1. Mandatsträgerkonferenz am 14.03.2012 in Ried, Markt Indersdorf

Volles Haus in Ried bei Indersdorf
Das Projekt „Zwischen Dorf und Metropole“ zur Siedlungs- und Verkehrsentwicklung im Landkreis Dachau startet mit einer gut besuchten Mandatsträgerkonferenz.

 

Aktion durch Kooperation
Am 14.03.2012 stand im Gasthaus Doll in Ried bei Markt Indersdorf die zukünftige Siedlungs- und Verkehrsentwicklung im Landkreis Dachau auf der Agenda.
Unter dem, den heterogenen Landkreis beschreibenden Titel „Zwischen Dorf und Metropole, fanden sich knapp 130 Kreis- und Gemeinderäte, Bürgermeister und Mitglieder der Verwaltungen zu einer Mandatsträgerkonferenz zusammen. Nicht wie sonst, in ihren kommunalen Gremien, befassten sie sich mit den oben genannten Themen in einem gemeindeübergreifenden, landkreisweiten Workshop.

 

Aktion statt Reaktion
Sowohl der Dachauer Landrat Hansjörg Christmann, als auch der LAG-Vorsitzende und Bürgermeister von Vierkirchen Hans Eichinger, warnten vor möglichen Konflikten, die durch die Ausdehnung der Metropole München in das Umland entstehen würden. Bürgermeister Eichinger sah gar eine „Lawine“ auf den Landkreis zukommen. Er unterstrich die Wichtigkeit, sich gemeinde- und parteiübergreifend zu organisieren, um somit auf „Augenhöhe“ verhandeln zu können. Das Projekt zur Siedlungs- und Verkehrsentwicklung „Zwischen Dorf und Metropole“ soll hier eine thematische Grundlage schaffen.

 

 

Siedlungsentwicklung - Mandatsträgerkonferenz Bild 5Siedlungsentwicklung - Mandatsträgerkonferenz Bild 4

 

 

Legitimation durch Kommunikation
In seinen einführenden Worten erinnerte Herr O. Univ. Prof. Dr.-Ing. Holger Magel die anwesenden politischen Verantwortlichen unter anderem daran, wie wichtig es ist, ihre Entscheidungsprozesse von Anfang an transparent zu machen und die Bürgerschaft bei allen Planungen frühzeitig mit einzubinden. „Legitimation durch Kommunikation“ sei hier das neue Schlagwort. Genau aus diesem Grund haben die Projektverantwortlichen das Vorhaben mit einer Vielzahl von Beteiligungsmöglichkeiten versehen.

 

 

Siedlungsentwicklung - Mandatstraegerkonferenz Bild 2Siedlungsentwicklung - Mandatstraegerkonferenz Bild 3

 

 

Selbstbewusstsein heißt, sich seiner Selbst bewusst sein
Nach der Einführung von Herrn Magel erläuterte die Projektleiterin Claudia Bosse von der Grontmij GmbH Raum & Umwelt München die einzelnen Projektschritte genauer und stellte ausgewählte Ergebnisse der durchgeführten Fokusanalyse vor.
Neben dem Datenmaterial der Analyse muss auch der Blick von innen, die Situation vor Ort Eingang finden in die Bestandsaufnahme. Daher lautete der anschließende Arbeitsauftrag für die Diskussion in kleinen Gruppen an diesem Abend:

  • Was macht unseren Landkreis und unsere Kommunen attraktiv?
  • Warum ziehen Menschen und Firmen in den Landkreis?
  • Welche Herausforderungen ergeben sich?
  • Was hält uns zusammen?

In zwölf gemeinde- und parteiübergreifenden gemischten Gruppen begann die eigentliche Arbeitsphase der Mandatsträgerkonferenz.

 

 

Siedlungsentwicklung - Mandatsträgerkonferenz Foto 1 Siedlungsentwicklung - Mandatsträgerkonferenz Foto 2

 

 

Die Arbeitsergebnisse dieser von Kreativität geprägten Stunde wurden angesichts ihrer Fülle durch die Moderatoren Magel und Wulfhorst zusammenfassend vorgestellt.

 

 

Nach der Vorstellung der Arbeitsergebnisse informierte Frau Bosse noch über die nun folgenden Projektschritte und bedankte sich bei den Teilnehmenden für die aktive Mitarbeit und die Ergebnisse, die gut als Grundlage für den weiteren Projektverlauf geeignet sind.

 

 

Siedlungsentwicklung - Mandatstraegerkonferenz Bild 1

 

 

Pfeil rotDokumentation zur Mandatsträgerkonferenz am 14.03.2012

 

Pfeil rotPräsentation zur Mandatsträgerkonferenz am 14.03.2012

 

 


Siedlungsentwicklung - Leader-LogoSiedlungsentwicklung - BayernwappenSiedlungsentwicklung - Logo EULogo Dachau AgilDas Dachau-AGIL-Projekt wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).